Spvgg Unterhaching Saison 17/18

  • Haching – Lotte 3:0 (1:0)
    Zu.: 1250
    SR: Schwermer (Magdeburg) ohne Probleme


    Nach längerer Zeit wieder ein Besuch im Alpenbauer Sportpark.
    Erfreulich der Eintrittspreis von 6 €-Stehplatz. :thumbsup: 
    Dafür nimmt man es bei den Getränken von Lebendigen. :thumbdown: 
    (4 € Bier, 3 € Spezi und Glühwein)
    Ein eisiger Wind pfiff ums Vereinshaus und machte aus 0°, gefühlte -10°.
    Die ersten 30 Minuten konnten nicht erwärmen. Mittelfeld geplänkel, weil sich im Angriff keiner anbot.
    Dann wurde mal schnell in die Tiefe gespielt und Rahn konnte Porath nur durch ein Foul am einschieben hindern.
    Hain trat zum Elfer an und scheiterte gleich zweimal an SFL-Keeper Buchholz.
    Vier Minuten später aber dann doch der erste Treffer. Unordnung in der Lotte Abwehr und J.-P. Müller brauchte nur einschieben.
    Halbzeit
    Der zweite Durchgang begann gleich Druckvoller auf das Gästetor. Bigalke jetzt wesentlich aktiver und präziser in seinen Aktionen.
    2:0 in der 52. Minute. Müller setzte sich auf rechts durch - passte zu Hain - der wenig Mühe hatte die Pille zu versenken.
    Das 3:0 durch Greger nach einer Stunde war dann Lottes endgültiger K.O.. Haching konnte sich im 16er den freien Mann aussuchen der netzen durfte.
    Es war noch reichlich Zeit um das Ergebnis höher zu schrauben, Chancen waren für mindestens zwei Tore vorhanden, doch entweder man verzog oder Tw Buchholz hielt.
    Von Lotte kam viel zu wenig.
    Lottes Rahn bekam in der 88´ noch Gelb/Rot.
    Mit Heyer, Schulze und Pires-Rodrigues werden drei weitere Spieler am kommenden Freitag (19 Uhr) im Heimspiel gegen den Karlsruher SC aufgrund von Gelb-Sperren fehlen. Also für Lotte wird das noch ganz eng da unten.
    Haching auf Platz 7 dagegen hat nur acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Bei einer Serie an Siegen könnte man da oben anklopfen. In Großaspach und Dienstag gegen Erfurt sollten zwei Siege Pflicht sein.